Freiwillige Feuerwehr Schalkholz

112 - Wir machen Hausbesuche

Ausrüstung





Das Gerätehaus:

Unser Gerätehaus befindet sich im Ortskern auf dem ehemaligen Schulhof. Es hat zwei Einstellplätze mit Stahlschwenktoren. Sanitäre Anlagen werden im Dörpshuus genutzt, eine Küche, bzw. ein Aufenthalts- und Schulungsraum ist nicht exklusiv vorhanden, kann aber im Dörpshuus mit genutzt werden. Das ganze Objekt befindet sich im Besitz der Gemeinde Schalkholz.

 




Fahrzeuge:

Unsere Wehr verfügt seit März 2008 über ein Staffellöschfahrzeug 20/6 (beschafft als TSF-W mit 7,5 Tonnen Gewicht, aber gebaut nach Norm für StLF 10/6). Das bedeutet es hat eine fest eingebaute Feuerlöschkreiselpumpe mit einer Förderleistung von 2000 Liter pro Minute bei 10 bar Ausgangsdruck. Außerdem ist an Bord ein Löschwasservorrat von 600 Litern vorhanden. Als Zusatzbeladung ist eine Tragkraftspritze TS 8/8 verladen, die eine Förderleistung von 800 Liter pro Minute bei 8 bar Ausgangsdruck liefert.

Darüber hinaus steht ein Pkw-Anhänger mit diversem Zusatzmaterial zur Verfügung. Die zwei ehemaligen Fahrzeuge TSF auf VW LT35 und ELW1 auf VW T2 sind ausgemustert und verkauft.

Haupteinsatzfahrzeug ist somit das Staffellöschfahrzeug. Rufname (Feuerwehrfunk BOS) ist Florian Dithmarschen 06/43/1.
Auf dem Anhänger befindet sich u.a. Schlauch- und Angriffsmaterial. Es handelt sich um einen gewöhnlichen PKW-Anhänger ohne Sonderan- oder umbauten, der sich im Besitz der Gemeinde befindet.

Auf dem zweiten Einstellplatz befindet sich ein Mehrzweckfahrzeug MZF der Löschzuges Gefahrgut des Kreises Dithmarschen. Hierbei handelt es sich um ein VW T4 Bus mit einer Ausstattung nach Einsatzleitwagen 1 Norm. Der Rufname ist Florian Dithmarschen 50/14/2.

 

 




Persönliche Ausrüstung:

Die persönliche Schutzausrüstung (PSA) besteht überwiegend aus HuPf Einsatzkleidung Teil 2 und 3. Es handelt sich hierbei um einlagige Jacken und Hosen mit Reflexbestreifung. Die Grundfarbe ist schwarz.
Die Atemschutzgeräteträger sind mit der Überjacke in Schwarz (HuPf Teil 1), der passenden Hose (HuPf Teil 4B) und mit Lederstiefeln sowie Schuberth F230 Helmen ausgerüstet.



Alarmierungstechnik:

Unsere Wehr wird über drei, seit 2008 digital angesteuerte, Sirenen alarmiert. Trotz der guten Verteilung haben wir die üblichen Sirenalarmprobleme, so dass wir bereits in 2006 eine zusätzliche SMS-Benachrichtigung einführten. Diese hat sich bewährt. In der Regel erhalten wir sehr kurzfristig innerhalb einer Minute nach Alarmierung durch die Leitstelle eine SMS auf das Mobiltelefon mit allen erforderlichen Hinweisen.
Im Weiteren sind wir seit Oktober 2008 mit digitalen Funkmeldeempfängern (DME) ausgestattet. Wir freuen uns, dass diese inzwischen über 20 Jahre alte Technik nun auch bei uns Einzug gehalten hat.

 
 

Letzte Einsätze

FEU K - Unklare Rauchentwicklung
Schalkholz - Oesterende 34
mehr dazu...
FEU K - Flächenbrand
Schalkholz - Liethweg
mehr dazu...
FEU - Schuppenbrand ca. 30m²
Einsatzfoto FEU - Schuppenbrand ca. 30m² Dörpling - Redderberg
mehr dazu...
THGAS HAUS Y - Gasgeruch / Gasaustritt in Gebäuden
Einsatzfoto THGAS HAUS Y - Gasgeruch / Gasaustritt in Gebäuden Schalkholz - Hauptstraße 8
mehr dazu...
Aktuelle Seite: Home Informationen Auftrag Facts Ausrüstung